Sie befinden sich hier: ARMIN » Apotheker » Medikationsmanagement

Ihre Ansprechpartner

Medikationsmanagement

  • Für das Medikationsmanagement sind Arzt und Apotheker gemeinsam verantwortlich.
  • Jeder Patient, der für ARMIN in Frage kommt, muss sich für einen betreuenden Arzt und einen betreuenden Apotheker entscheiden.
  • Unter Medikationsmanagement im Sinne von ARMIN wird verstanden, dass im ersten Schritt die Gesamtmedikation eines Patienten erfasst wird.
  • So wird eine umfassende Liste aller verordneten Medikamente einschließlich der Selbstmedikation durch den Apotheker erstellt.
  • Anschließend werden sowohl pharmazeutische (Apotheker) als auch medizinische (Arzt) Prüfungen auf Arzneimitteltherapiesicherheit durchgeführt. Der Arzt passt ggf. die aktuelle Medikation an.
  • Die Daten werden in einem Medikationsplan für den Patienten zusammengeführt. Die Medikationspläne können von der Krankenkasse nicht eingesehen werden.
  • Der Medikationsplan wird von Arzt und Apotheker während des gesamten Medikationsmanagements aktualisiert und fortgeschrieben. Die Zuständigkeiten sind hierbei klar definiert.
  • Während des gesamten Modellzeitraumes sorgen Apothekerverbände und -kammern für die kontinuierliche fachliche Begleitung und Unterstützung.
  • Für das Medikationsmanagement erhalten Ärzte und Apotheker eine angemessene Vergütung.