Sie befinden sich hier: ARMIN » Ärzte » Medikationsmanagement
 

Hinweis

Einen Link zur ARMIN-Fortbildung finden Sie auf dem Internetauftritt Ihrer zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung.

Informationsvideo

ARMIN-Modellvorhaben – praktische Umsetzung       Anwendungsbeispiel

Ihr Ansprechpartner

  • Kassenärztliche Vereinigung Sachsen
    Bezirksgeschäftsstelle Chemnitz
    Frau Kühnel
    Tel.: 0371 2789-452
    verordnung.chemnitz
    @kvsachsen.de


    Bezirksgeschäftsstelle Dresden
    Frau Simon
    Tel.: 0351 8828-262
    verordnung.dresden
    @kvsachsen.de


    Bezirksgeschäftsstelle Leipzig
    Frau Steinhagen
    Tel.: 0341 2432-135
    verordnung.leipzig
    @kvsachsen.de

  • Kassenärztliche Vereinigung Thüringen
    Folgende Telefonnummern bei Fragen:
    -  zur Einschreibung
       Tel.: 03643 559-748
    -  zum Vertrag
       Tel.: 03643 559-132
    -  zur Verordnung
       Tel.: 03643 559-776
    -  zur Abrechnung
       Tel.: 03643 559-486
    -  zur IT-Schnittstelle/KV-SafeNet
       Tel.: 03643 559-109
    armin.info@kvt.de

Medikationsmanagement

Vorteile für Ärzte auf einen Blick:

  • Es wird eine bessere Kontrolle der Therapie erreicht, da die betreuenden Ärzte und Apotheker genau wissen, welche verschreibungspflichtigen und rezeptfreien Medikamente der Patient einnimmt.
  • Die Sicherheit in der Therapie wird erhöht, da der Patient einen vollständigen Medikationsplan erhält.
  • Arzneimittelrisiken, wie Doppelmedikationen, Wechselwirkungen oder Kontraindikationen, lassen sich besser vermeiden.
  • Das zeitintensive Medikationsmanagement wird angemessen vergütet.
  • Das Medikationsmanagement erfolgt auf ärztlicher Seite in der Regel durch den Hausarzt (siehe „Häufige Fragen“). Die prinzipielle Teilnahmemöglichkeit von Fachärzten am Modellvorhaben bleibt hiervon jedoch unberührt.